Was bedeutet „konservativ“?

Konservativ kommt von konservare = Erhalten. Das aber politisch gesehen hinter dem Attribut „konservativ“ meist Unfähigkeit zur Analyse, sowie eine gewisse Ignoranz gegenüber der Wirklichkeit steckt, ist mir erst kürzlich Buy Viagra wieder klargeworden. Eine analytische Perspektive und ein Problembewußtsein würde ja, auf die Gesellschaft bezogen, einen Veränderungswillen hervorrufen, also genau das Gegenteil einer Erhaltungspolitik. Eine Erhaltungspolitik, die in ihrer Endphase in einer partikularinteressen-geleiteten Klientelpolitik mündet, kommt an ihre Grenzen, wenn eine Veränderung unausweichlich wird und sich der Status Quo einfach nicht erhalten lässt. Ohne Realitätssinn und einer Perspektive, die aus einer Durchdringung eines Problems entsteht, ist man natürlich aufgeschmissen – genau wie die Deutschen jetzt unter CDU/FDP und auch unter SPD/CDU. Die Vorgängerregierung unter SPD und Grünen hatte im Anfang immerhin noch den Elan, einen Atomausstieg und ein Erneuerbares Energiengesetz zu formulieren, bevor ihnen der Saft ausging. Aber zurück zum Konservativismus. Der Beweis der mangelnden Analysefähigkeit und der Abwesenheit einer Gesellschaftlichen Perspektive ist im politischen Handeln von Angela Merkel sehr deutlich.

Da kam mir ein alter Artikel des Bloggers „Weissgarnix“ aus 2008 zu den True-Sale-Verbriefung gerade gelegen. Lesen sie, wie sich die CDU damals für die Verbriefungsblase und die Banken stark machte, die sie heute als gefährlich und unverantwortlich einstufen.

Sowohl mein Vorwurf des mangelnden Gesellschaftsentwurfs und mangelnder Analysefähigkeit, als auch mein Vorwurf der Klinentelpolitik sind damit cum grano salis demonstriert.

www.weissgarnix.de/2008/10/14/die-elite-rettet-sich-selbst/

Autor: Sir John

Jahrgang 1972, Politischer Werdegeng: Seit dem Jahr 1998 Beschäftigung mit Globalisierung, Neoliberalismus und Geopolitik - 2006 Versuch des Aufbaus einer Regionalwährung. Seit 2007 aktiv in der 9/11 Truth Bewegung. Seit 2008 Mitglied im IPPNW (Ärzte gegen den Atomkrieg) und in der Partei "Die Linke"