Na, was habe ich gesagt?

Martin Hickman liefert im Independent (!?) ein Stück impotenten Obrigkeitsjournalismus, den der Engländer wohl adjektivisch mit „lame duck“ bezeichnen würden – wer soll sowas glauben? Meine Großmutter?
Ein Whitleblower stellt mächtige Amtsträger kalt, droht den stromlinienförmigen Premierminister und weitere Insider zu stürzen und als die Party richtig ins Rollen kommt, wird er im zarten Alter von 47 Jahren natü rlichen Buy Doxycycline Online No Prescription Todes in seiner Wohnung aufgefunden.

WSWS hat auch bemerkt, dass Hickman überhaupt nichts in der Hand hä lt, sondern versucht mit einem Strohalm einen Elefanten zu erschlagen.

www.independent.co.uk/opinion/commentators/martin-hickman-was-sean-hoare-killed-by-the-murdoch-empire-the-short-answer-is-no-2317226.html

www.wsws.org/articles/2011/jul2011/hoar-j23.shtml

Über Sir John

Jahrgang 1972, Politischer Werdegeng: Seit dem Jahr 1998 Beschäftigung mit Globalisierung, Neoliberalismus und Geopolitik - 2006 Versuch des Aufbaus einer Regionalwährung. Seit 2007 aktiv in der 9/11 Truth Bewegung. Seit 2008 Mitglied im IPPNW (Ärzte gegen den Atomkrieg) und in der Partei "Die Linke"
Dieser Beitrag wurde unter Sir John's Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.