Päpstliche Kapitalismuskritik und die putzigen Reaktionen der bürgerlichen Presse

Wie sehr sich die etablierten Presse und in den gesitteten Referenzmedien eine Blöße geben, geradezu putzig. – Jeder vernünftige Mensch, der sich die Tatsachen des modernen Wirtschaftssystemansieht, wird dem Papst zustimmen können. Absolut peinlich, wie die Süddeutsche, die F.A.Z. und die ZEIT antworten – vor allem ihr Rückgriff auf den alten Kommunismus und die Sowjetunion. Sie denken immer noch in den alten Bahnen. Das Ganze ist in der Tat ein moderner Glaubenskrieg. Was intelligente buy Doxycycline online Leute wie Michel Foucault schon früh formulierten und was heute jeder erkennen kann – die Herren von ZEIT & Co. sind anderer Ansicht: Ganz wie zu den „guten alten Zeiten“ in der DDR. Sie verteidigen das System unter Ignoranz seiner tatsächlich „himmelschreienden“ Defizite. S.J.

www.vatican.va/holy_father/francesco/apost_exhortations/documents/papa-francesco_esortazione-ap_20131124_evangelii-gaudium_ge.html

Über Sir John

Jahrgang 1972, Politischer Werdegeng: Seit dem Jahr 1998 Beschäftigung mit Globalisierung, Neoliberalismus und Geopolitik - 2006 Versuch des Aufbaus einer Regionalwährung. Seit 2007 aktiv in der 9/11 Truth Bewegung. Seit 2008 Mitglied im IPPNW (Ärzte gegen den Atomkrieg) und in der Partei "Die Linke"
Dieser Beitrag wurde unter Sir John's Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.