Von deutschem Boden darf nie wieder militärische Zurückhaltung ausgehen

… diese treffende sinngemäße Überschrift wählte die Junge Welt am 3.2. zur Rede von Joachim Gauck auf der Münchner Sicherheitskonferenz.

www.jungewelt.de/2014/02-03/051.php

Auch Ampicillin online aus der akademischen Welt kommt Kritik:

www.bicc.de/fileadmin/Dateien/pdf/press/2014/Kommentar_Conrad_Schetter_060214.pdf

In der Evangelischen Kirche hat der Friedensbeauftragte richtigerweise bemerkt, dass Gauck die Ursachen von Konflikten ignoriert, die oft im militärischen und ökonomischen Sektor liegen.

aktuell.evangelisch.de/artikel/91960/ekd-friedensbeauftragter-gauck-vergisst-konflikt-ursachen

Telepolis hat unter der Überschrift: „Wir sind die Guten“ ebenso wie die Junge Welt den Tenor der Gauck/Steinmeier/Leyen Rede zusammengefasst.

www.heise.de/tp/artikel/40/40913/1.html

Die Intellektuellen in Deutschland haben sich ebenfalls markant in der Person von Albrecht Müller geäußert:

www.nachdenkseiten.de/?p=20578#more-20578

Mein persönliches Fazit: Ohne Hintergrundwissen und Fakten lebt es sich leicht – vielleicht ist Gauck unser George W. Bush.

Über Sir John

Jahrgang 1972, Politischer Werdegeng: Seit dem Jahr 1998 Beschäftigung mit Globalisierung, Neoliberalismus und Geopolitik - 2006 Versuch des Aufbaus einer Regionalwährung. Seit 2007 aktiv in der 9/11 Truth Bewegung. Seit 2008 Mitglied im IPPNW (Ärzte gegen den Atomkrieg) und in der Partei "Die Linke"
Dieser Beitrag wurde unter Sir John's Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.