Veranstaltungshinweise

Liebes Hamburger Publikum,
Gegner der israelischen Staats- und Regierungspolitik werden seit Jahren als Antisemiten verleumdet.
Was tun gegen diese Verleumdungen?
Ich schlage Ihnen vor, es mir gleich zu tun und am Samstag, dem 10. Februar 2018 in Berlin an einer Konferenz teilzunehmen, die hoffentlich den Verleumdern ein wenig die Suppe versalzen wird. Der Ort der Veranstaltung wird rechtzeitig bekannt gegeben, und nur angemeldeten Interessenten wird ein Platz zugesichert.
Auf dem Programm stehen Beiträge des Israelis Moshe Zuckermann, des Hamburger Schauspielers Rolf Becker, des Londoner Immigranten aus Israel, Moshe Machower und der Londoner politischen Autorin Jackie Walker („The Lynching“).
Dazu:
1. Moshe Machower, einst Gründer der antizionistischen sozialistischen Gruppe „Matzpen“ in Israel, wirbt für die Konferenz auf YouTube unter www.youtube.com/watch?time_continue=6&v=LbMVgtVxFaM
2. Jackie Walker wurde in Großbritannien von rechten Gegnern des linken Labour-Vorsitzenden Jeremy Corbyn angegriffen unter dem Vorwand, sie habe sich antisemitisch geäußert. Das Internet ist voll von Medienauswürfen, die suggerieren, die Beschuldigung habe Substanz.
3. Al Jazeera hat einen Spitzel unter die Verfechter der israelischen Staats- und Regierungspolitik in London geschickt, einen Mitarbeiter der israelischen Botschaft über Wochen hinweg dabei gefilmt, wie er Parteigänger mit Aussicht auf Vorteile angeworben hat, und eine seiner Groupies dabei gefilmt, wie sie eine Kritikerin abserviert und anschließend über sie herumgelogen hat. Video in vier Teilen à je 26 Minuten. Der israelische Propagandaapparat wird bis aufs Hemd ausgezogen, erster Teil unter www.youtube.com/watch?v=ceCOhdgRBoc
4. Anmeldungmodalitäten zur Konferenz unter projektkritischeaufklaerung.de/de/organisatorisches/
5. Jetzt sind die Bahnfahrkarten nach Berlin und zurück noch billig.
Herzlich, Thomas Immanuel Steinberg

Thomas Immanuel Steinberg
tis@post.com * Skype: tispost
+4940 76 75 75 15 – Nouveau numéro de téléphone – Neue Telefonnummer – New phone number

————————————————————————————

Kundgebung gegen die Totengräber der Demokratie

Demokratie und Meinungsfreiheit verteidigen

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 16 Uhr

Berlin, Rosa-Luxemburg-Platz

zwischen Babylon, Volksbühne und Parteizentrale der LINKEN

Mit

· Preisträger Ken Jebsen

· den aufrechten Linken Diether Dehm, Wolfgang Gehrcke, Andreas Maurer und Christiane Reymann

· Teammitglied von KenFM-International Dirk Pohlmann

· Liedermacher Prinz Chaos II

· den NRhZ-Herausgebern Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

und denen, die noch gewonnen werden.

Im Anschluss an die Kundgebung erfolgt die Preisverleihung unter dem Motto

von Rosa Luxemburg: „Die Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden“

Veranstalter: Neue Rheinische Zeitung, Anneliese Fikentscher, Merheimer Str. 107, 50733 Köln – in Kooperation mit KenFM.de, Organ der Demokratie, initiiert von Ken Jebsen – Planungsstand: 25.11.2017