Wie haben wir den Rücktritt des Bundespräsidenten zu verstehen?

Das Buy Doxycycline fragt sich der gemeine Bürger. Wenn er nicht nur gemein, sondern auch listig ist, wird er auch nach Rücktrittsgründen suchen, die Sinn machen.

Jochen Scholz schreibt im Ossietzky, Torsten Hampel im Tagesspiegel, Dana Hoffmann in der Süddeutschen. Der Tenor – Köhler trat wegen seiner wahrscheinlich unter Druck geleisteten Unterschrift unter den 750 Mrd. Euro-Rettungsschirm zurück. Am deutlichsten zitiert es der Tagesspiegel:
„Falls es also keine subjektive Befindlichkeit sein sollte“, …, „dann ist der Rücktritt eine Kapitulation der Macht des rationalen Arguments, das Köhler ja erklärtermaßen verkörpert hatte.“… „Sich gegen Europas Staatschefs stellen? Da dies das Amt nicht zulässt, bleibt nur der Absprung. Möglicherweise sieht er das Desaster, auf das wir zulaufen.

Wir sehen das auch. Und das ist viel größer als das mit der DDR damals.“

www.sopos.org/aufsaetze/4c172acc43fb7/1.phtml

www.tagesspiegel.de/wirtschaft/treuhand-eine-frage-des-vermoegens/1860890.html?view=print

www.sueddeutsche.de/politik/user-meinungen-zum-koehler-ruecktritt-sag-die-wahrheit-1.958925

www.nz-online.de/artikel.asp?art=1245314&kat=4

Autor: Sir John

Jahrgang 1972, Politischer Werdegeng: Seit dem Jahr 1998 Beschäftigung mit Globalisierung, Neoliberalismus und Geopolitik - 2006 Versuch des Aufbaus einer Regionalwährung. Seit 2007 aktiv in der 9/11 Truth Bewegung. Seit 2008 Mitglied im IPPNW (Ärzte gegen den Atomkrieg) und in der Partei "Die Linke"