Neue Verteidigungspolitische Richtlinie – De Maizière geht ran wie Blücher

Ich will kurz die neue katrastrophale „Verteidigunspolitische Richtlinie“ vom 18. Mai 2011 mit ein paar Übersetzungen versehen, damit man auch weiss, was gemeint ist.

Zuerst das Original:
www.nato.diplo.de/contentblob/3149360/Daten/1316709/VM_deMaiziere_180511_DLD.pdf

Auszüge:
„Krisen und Konflikte zu verhindern, vorbeugend einzudämmen und zu bewältigen, die die Sicherheit Deutschlands und seiner Verbündeten beeinträchtigen,

(Heißt, hier soll der gute alte Präventivkrieg Einzug halten)

außen- und sicherheitspolitische Positionen Levitra online nachhaltig und glaubwürdig vertreten und einzulösen,

(Positionen, die man den Amerikanern nicht abkauft sollen durch die Deutschen ein nettes Gesicht verpasst bekommen)

die transatlantische und europäische Sicherheit und Partnerschaft stärken,

(Gerade zu denen, die uns in jeden noch so ungerechten Scheißkrieg reinziehen)

für die internationale Geltung der Menschenrechte und der demokratischen Grundsätze einzutreten, das weltweite Respektieren des Völkerrechts zu fördern und die Kluft zwischen armen und reichen Weltregionen zu reduzieren,

(Da lachen ja die Hühner – genau dann muss man sofort aus der NATO AUSTRETEN!)

einen freien und ungehinderten Welthandel sowie den freien Zugang zur Hohen See und zu natürlichen Ressourcen zu ermöglichen.“

(Aha, da kommen wir der Sache endlich nä her – Kriege um Ressourcen.

Sehr schön! Da weiß man wenigstens, wo die Reise hingeht.

Für die älteren unter uns ändert sich nur wenig: früher war es Lebensraum im Osten, jetzt sind es natürliche Ressourcen. Das mit den Untermenschen erledigen die Amerikaner. Heute sind Untermenschen=Muslime, so einfach ist das)

Autor: Sir John

Jahrgang 1972, Politischer Werdegeng: Seit dem Jahr 1998 Beschäftigung mit Globalisierung, Neoliberalismus und Geopolitik - 2006 Versuch des Aufbaus einer Regionalwährung. Seit 2007 aktiv in der 9/11 Truth Bewegung. Seit 2008 Mitglied im IPPNW (Ärzte gegen den Atomkrieg) und in der Partei "Die Linke"