Kriegsvorbereitungen gegen den Iran gehen in die nächste Runde

Der neue IAEO Bericht scheint mir in vielerlei Hinsicht getürkt zu sein. Zunächst widerspricht er dem National Intelligence Estimate 2007. Außerdem war aus der IAEO bis vor 2 Monaten nichts in dieser Rich tung

zu hören – keine Atomwaffenaktivitäten. (Jan van Aken von der Linkspartei war im September 2011 bei der IAEO in Wien)
Die Beweise, nach denen der Iran an Computersimulationen, Trägersystemen und Zündern arbeitet, bleibt der IAEO Bericht schuldig – das kennen wir doch irgendwo her

? Und selbst wenn der Iran überlegt eine Bombe zu bauen, würde das bei der umliegenden US Präsenz und der Politik der Israelis und Lasix No Prescription der USA nicht wundern. Die IAEO Vereinbarungen hat der Iran jedenfalls nicht verletzt. Insgesamt sollte man die Kirche im Dorf lassen – der Iran hat Israel NICHT bedroht, auch wenn das die Presse immer anders berichtet, der Iran hat zu 9/11 lediglich Klartext geredet und nicht „Hasserfüllt“ und der Iran hat sich nie verrückt gebärdet, wie das seine netten Nachbarn tun. Zu den Menschenrechten im Iran: ein Kollege aus dem Iran drückt es folgendermaßen aus: „…dass es einzig und allein die Aufgabe der iranischen Bevölkerung ist, Demokratie und Menschenrechte im Iran zu verwirklichen…“
Insgesamt zeigt sich auch hier wieder die Beobachtung: UN Sanktionen sind de facto die Vorbereitung zum Krieg.

Der Iran baute an der Bombe, aber Beweise haben wir nicht

tehrantimes.com/index.php/politics/4362-iran-provides-20-answers-to-clarify-ambiguities-about-its-nuclear-program

Autor: Sir John

Jahrgang 1972, Politischer Werdegeng: Seit dem Jahr 1998 Beschäftigung mit Globalisierung, Neoliberalismus und Geopolitik - 2006 Versuch des Aufbaus einer Regionalwährung. Seit 2007 aktiv in der 9/11 Truth Bewegung. Seit 2008 Mitglied im IPPNW (Ärzte gegen den Atomkrieg) und in der Partei "Die Linke"