Tagesspiegel zensiert Russland-Umfrage, die nicht in die Propaganda passt!

www.mmnews.de/index.php/politik/17339-tagesspiegel-zens

homment.com/tagesspiegel-umfrag

…interessant auch Blogbeiträge in MMnews, wie dieser:

# 163 **“……..Jeder muss verstehen, da 7. März 2014 – 21:57 + 1
„……..Jeder muss verstehen, dass Washington genauso in Bezug auf die Ukraine lügt wie es in Bezug auf Saddam Hussein und die Massenvernichtungswaffen im Irak gelogen Buy Lasix hat, wie Washington in Bezug auf iranische Atomwaffen gelogen hatte, wie Washington gelogen hatte, als es dem syrischen Präsidenten Assad den Einsatz von Chemiewaffen vorwarf, und genauso wie Washington in Bezug auf Afghanistan, Libyen, die massenweise Ausspionierung durch die NSA und Folter gelogen hatte. Gibt es eigentlich irgendetwas, bei dem Washington nicht gelogen hätte?
Washington besteht aus drei Elementen: Arroganz, Anmaßung und Bösartigkeit. Etwas anderes gibt es dort nicht………..“

… als ich sowas mal habe fallen lassen, warf man mir „Antiamerikanismus“ vor – ja geht´s noch?

Geht doch; die ZEIT bemerkt, dass bezüglich der Ukraine mit zweierlei Maß gemessen wird.

mobil.zeit.de/2014/11/pro-russische-position-eugen-ruge

Stellt sich nur die Frage, Buy cheap Bactrim warum wir dann den ganzen kriegshetzerischen verlogenen Scheiß ertragen müssen, der die restlichen 90% so verzapft wird. Z.B. solchen Schwachsinn:
flatworld.welt.de/2014/03/01/russisches-staatstheater-putins-inszenierte-provokation-auf-der-krim/

Die ZEIT als Propagandaorgan – Alt-Kanzler totgeschwiegen, Alt-Kanzler kritisch auf der Münchner Sicherheitskonferenz

Metainfo schreibt:
„Das Bemerkenswerteste im Zusammenhang mit Schmidts Auftreten in München ist die Tatsache, dass seine Äußerungen in der ZEIT, die den Ex-Kanzler als Mit-Herausgeber führt, mit keinem Wort erwähnt wurde, Man schmückt sich dort offenbar gern mit dem Namen des Alt-Kanzlers. Sobald er jedoch Erklärungen macht, die der Redaktions- oder Verlagsleitung nicht in die NATO-freundliche Linie passen, unterliegen sie offenbar der Zensur. Keine 10 Tage lag dabei der 95. Geburtstag Schmidts zurück, der von der ZEIT-Redaktion gefeiert wurde. Nun jedoch ist er offensichtlich in Ungnade gefallen.“

Zitat F.A.Z.:
„Die Macht der Finanzmanager ist ungeheuer“, sagte Schmidt: „Und wir haben sie machen lassen.“ Nichts hätten die Regierungen unternommen, um ihre Macht nach der Finanzkrise zu brechen. Schmidt: „Wenn wir etwas bescheidener wären und nicht immer überall humanitär intervenieren wollten, uns auf eigene Aufgaben konzentrieren würden, dann wären wir wahrscheinlich etwas erfolgreicher.“

news.web-hh.de/index11.php?site=metainfo&lid=33790&newsfull=1

Den Link der F.A.Z.:
www.faz.net/aktuell/politik/muenchener-sicherheitskonferenz-ist-mir-doch-egal-ob-es-die-nato-in-zehn-jahren-noch-gibt-12780370.html